Vorgestellt: Sangenic Windeleimer Twist & Click

Vorgestellt: Sangenic Windeleimer Twist & Click

Windeln wechseln ist ein notwendiges Übel, welches ausnahmslos alle Eltern ereilt, sobald der eigene Nachwuchs das Licht der Welt erblickt hat. Bei Säuglingen hält sich ja alles noch in gewissen Grenzen. Sobald aber Babynahrung ins Spiel kommt, welche auch Fleisch, Nudeln, Kartoffeln und Gemüse enthält, werden die Windelinhalte doch etwas spezieller und vor allem geruchsintensiver.
Obwohl Wegwerfwindeln nicht gerade zu den ökologischsten Produkten zählen, verwenden die meisten Eltern Wegwerfwindeln für ihr Baby. Zugegeben, die sind ja auch einfach am praktischsten. Sie sind ruckzuck angelegt, halten meistens den Inhalt dort, wo er hingehört und das Baby fühlt sich trockener und somit wohler, als in Stoffwindeln.
Doch die Wegwerf-Windel muss irgendwie und irgendwo entsorgt werden, wenn sie voll ist. Einfach in den Mülleimer zum anderen anfallenden Haushaltmüll geben? Die volle Windel in den normalen Mülleimer zu packen – das handhaben wohl die meisten Eltern so. Doch ein gewöhnlicher Müllbehälter hat einen Nachteil: er entlässt Gerüche. Und eine volle Windel im Mülleimer kann da schon lästig werden.
Das Ergebnis: Mann muss den Müll sofort rausbringen. Und da oftmals mehrere volle Windeln über den Tag und die Nacht verteilt anfallen, wird das schnell mühseelig. Bis die nächste volle Windel im Abfalleimer landet, dauert oftmals gar nicht allzu lange und das Spiel beginnt von vorn.
Aber zum Glück gibt es da eine praktische Lösung: den Sangenic Twist und Click Windeleimer, welchen ich Ihnen nun hier etwas näher vorstellen möchte...

weiterlesen